Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback
   23.10.14 00:23
   
Schmerzen rechte



http://myblog.de/erika01

Gratis bloggen bei
myblog.de





Rheumatoide Arthritis

Seit nun einem Jahr habe ich jetzt die Diaknose. Was hat sich getan in diesem Jahr, nichts gutes. Kaum ein Tag ohne Schmerzen, bei mir sind alle, wirklich alle Gelenke betroffen. Ich lebe in Namibia auf einer Farm ca. 90 km vom nächsten Ort entfernt. Mein Hausarzt hat mir Medikamente verschrieben und sonst nichts, keine Informationen was ich machen kann das es besser wird oder was ich nicht machen soll, einfach nichts. Mittlerweile kann ich meinen Rechten Arm nicht mehr gerade machen. Habe Anfang Februar einen Termin in Windhoek bei einem Internisten, hoffe das er mir helfen kann. Meine Symtome haben mitte 2012 begonnen, da wurde nichts im Blut festgestellt. Nach mehrmaligen Besuchen beim Arzt, wo immer etwas anderes schmerzte, erst nur das linke Knie, dann nur das rechte Knie, dann hatte ich im linken Handgelenk schmerzen, dann plötzlich in meiner linken Schulter. Immer wieder Spritzen und Tabletten, dann hat mich mein Arzt zum Röntgen geschickt. Da wurde dann festgestellt das in meinem Nacken zwei Wirbel zusammengewachsen waren (Folge eines Unfalls im Jahre 1979), damit wurde ich an einen Spezialisten nach Swakopmund verwiesen, der alle 3 Wochen aus Süd Afrika kommt. Der hat sich alles angesehen und gemeint, da kann man nur die Nerven schmelzen, damit die Schmerzen nicht weitergeleitet werden können oder versteifen. Habe mich dann fürs Nerven schmelzen entschieden. Hat alles gut geklappt, die Nerven rechts und Links im Nacken wurden geschmolzen, damit die Schmerzen nicht in den Kopf und im Unterleib (Beine) weitergeleitet werden kann. Hat super funktioniert, 3 Wochen ohne irgendwelche Schmerzen. Aber dann kamen sie mit Wucht, ich konnte mich morgens nich alleine aus dem Bett bewegen, da alles fürchterlich schmerzte, musste Wochenlang im Fernsehsessel schlaffen, da ich sonst nicht aufstehen konnte und viele starke Medikamente nehmen. Der Arzt meinte das passiere schon mal das sich die Nerven endzünden, hatte er vorher aber nichts von gesagt, und das würde nur 3 Monate dauern, dann währe alles wieder gut. Aber letztes Jahr im Januar war ich bei einem Arzt in Windhoek, der bei der Operation assistiert hat und sagte ihm mir tue immer noch alles weh, alle Gelenke. Er hat nur meine Hände gesehen und gesagt, daß kommt nicht vom Rücken, das sieht eher wie Rheuma oder Gischt aus und beantragte eine Blutuntersuchung. Bei der wurde dann festgestellt das ich weit erhöhte Endzündungswerte habe und sofort mit der Behandlung mit Methroxin2,5 (4 Tabletten, 1x die Woche) beginnen muß. Habe die Tabletten regelmäßig eingenommen und habe seiddem 2 mal Bluttest gemacht und es sind keine Endzündungen mehr vorhanden. Aber Schmerzen habe ich trotzdem jeden Tag in allen Gelenken, nicht nur morgens. Hoffentlich kann der Internist in Windhoek mir helfen, muß also noch ein paar Tage warten. Wenn das nicht hilft, muß ich mal nach Deutschland und einen Spezialisten suchen. Wenn jemand helfen kann, oder was weiß was helfen kann bitte eine Info. Danke
19.1.14 23:10
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung